Montag, 18. Dezember 2017

                                                               

Gruppe 01 Nord-Ost

„Uns schickt der Himmel“ Jugendfeuerwehr Essen Nord-Ost , 72 Stunden fürs allgemein Wohl

Die Jugendfeuerwehr Essen Nord-Ost hat an der Aktion „72 Stunden uns schickt der Himmel“, des Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), teil genommen. Gruppe Nord-OstFür uns war klar, nach der Teilnahme an Power im Pott im Jahre 2000, auch bei dieser Aktion wieder aktiv teil zu nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Aktion startete am 07.05.2009 um 17.07 Uhr mit einer Eröffnungsveranstaltung in der Essener Innenstadt und endete am 10.05.2009 um 17.07 Uhr. Wir hatten uns für eine Aufräum und Säuberungs Aktion auf dem Weltkulturerbe Zollverein entschieden, um dort die Naherholungsflächen von Unrat und Müll zu befreien. Den Standort Zollverein hatten wir uns ausgesucht weil er in dem Bereich liegt aus dem auch die Kinder und Jugendlichen aus unserer Jugendgruppe kommen. Somit konnten wir aktiv etwas für „unsere“ Stadteile tun und diese ein bisschen schöner gestalten.


Angefangen hatte das ganze für uns aber schon am 17.04.2009 mit dem gestalten einer Plakatwand an der Essenerstraße. Wir sind ausgewählt worden, stellvertretend für die teilnehmenden Gruppen des Pfarreigebietes St. Nikolaus dieses zu übernehmen. Mit dieser Plakatwand wollten wir auf die Bundesweite 72 Stunden Aktion und natürlich auch auf unser spezielles Projekt hinweisen.

Gruppe Nord-OstFreitagvormittag ging es für die Jugendlichen richtig los und es hieß anpacken und Müll sammeln. Ausgestattet mit Müllsäcken und Müllzangen, die wir von den Essener Entsorgungs Betrieben gesponsert bekommen haben, ging es los auf  die Halde hinter der ehemaligen Kohlenwäsche sowie auf die Wander- und Radwege auf der Kokerei Zollverein. Gesammelt wurde alles was nicht in diese Umgebung gehört, so dass wir auf insgesamt 21 gefüllte Müllsäcke sowie jedemenge anderem Unrat gestoßen sind wie z.B. eine Zimmertür, PC Monitore, ein Waschbecken und weitere Kuriose Dinge die an den Orten wo sie gefunden wurden nichts zu suchen hatten.

Den Abschluss der Aktion machte die „Danke Veranstaltung“ in der Grugahalle, wo einige Projekte Vorgestellt worden sind. Live Musik der Band Crash Casino die auch den Aktionssong geschrieben haben wurde gespielt, es haben Prominente ihren Dank ausgesprochen und den Jugendlichen ihren Respekt entgegen gebracht für ihre Ehrenamtliche Tätigkeit.